Aktuelles

  • Auf der Sitzung der DVG Bundestarifkommission am 18. Juni 2021 in Saarbrücken wurden die Leitlinien der Arbeit der Tarifkommission für die nächsten Jahre beraten und beschlossen. Im Mittelpunkt steht weiter die tarifpolitische Interessensvertretung in der DVG Bund und im DBB Beamtenbund und Tarifkommission. Nach vielen Jahren im Vorsitz der Tarifkommission kandidierte Kollege Jürgen Kretzschmar nicht mehr für den Vorsitz. Die Mitglieder der Tarifkommission dankten Kollegen Kretzschmar herzlich für die geleistete Arbeit. „Jürgen Kretzschmar stand persönlich für die tarifpolitische Kompetenz der DVG Bund und hat nachhaltig die Tarifarbeit der DVG Bund geprägt“ würdigte Ulrich Stock, Bundesvorsitzender der DVG Bund die Arbeit des scheidenden Vorsitzenden. „Es freut mich sehr, dass Kollege Kretzschmar weiter dem Vorstand der Tarifkommission angehören wird“ sagte Joachim Johannes zur einstimmigen Wahl von Jürgen Kretzschmar als stellv. Vorsitzender der DVG Bundestarifkommission. Im Vorsitz der Tarifkommission folgt Kollege Joachim Johannes vom DVV Saar. Der Vorstand der Tarifkommission setzt sich wie folgt zusammen: FunktionNameVorsitzender Joachim Johannes, DVV Saarstellv. VorsitzendeTanja Haake, DVG Niedersachsenstellv. VorsitzenderJürgen Kretzschmar, DVG Sachsen


    Neuigkeiten Tarif
  • Die Tarifrunde für die Beschäftigten von Bund und Kommunen ist erfolgreich beendet worden. Am heutigen11. März 2021 wurden in Berlin die Redaktionsverhandlungen zur Tarifeinigung vom 25. Oktober 2020 zwischen dem Bund, der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und dem dbb beamtenbund und tarifunion abgeschlossen. Gegenstand der Redaktionsverhandlungen waren 20 Änderungstarifverträge und zwei neue eigenständige Verträge zur Entgeltumwandlung beim Fahrradleasing und zur Corona-Sonderprämie für den Öffentlichen Gesundheitsdienst.  Für Jürgen Kretzschmar, Vorsitzender der DVG Tarifkommission und stellv. Bundesvorsitzender ist der Tarifabschluss ein gutes und wichtiges Zeichen an die Beschäftigten. „Wir haben unter schwierigen Vorzeichen viel erreicht“ sagte Kretzschmar nach den erfolgreich abgeschlossenen Redaktionsverhandlungen. Der Tarifabschluss sieht Entgeltsteigerungen in zwei Schritten von insgesamt 3,2 Prozent in den kommenden zwei Jahren vor. Der Tarifabschluss enthält viele weitere Aufwertungen vor allem für die Beschäftigten in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen durch eine neu geschaffene Pflegezulage, sowie der Aufstockung der monatlichen Intensiv- als auch Wechselschichtzulage.


    Neuigkeiten Tarif